Gesellschaft und Spiritualität
Online-Symposium

Das Online-Symposium

The video is embedded by Vimeo. The data protection declarations of Vimeo apply.

Martin Ucik

Durch Beziehungen zur Transzendenz

Integrale Beziehungen

Martin Ucik

Martin Ucik zog in den 90er Jahren von Deutschland nach Kalifornien. Dort wurde er von Eckhart Tolle als ‚Die Kraft des Jetzt‘-Gruppenleiter ausgebildet und wurde später ein begeisterter Schüler von Ken Wilbers Integraler Philosophie. Dies erlaubte ihm seine Beziehungserfahrungen mit der Weisheit aus über 200 Beziehungsbüchern in sein erstes Buch Integrale Beziehungen: Ein Ratgeber für Männer zu integrieren das Wilber als ‚grandios‘ bezeichnet. Martins zweites Buch, Sex Bestimmung Liebe zeigt auf wie Paare durch einen geteilten transzendentalen Lebenszweck zu einer neuen Form von Liebe finden können und dadurch zur Schaffung einer besseren Welt beitragen. Wilber nennt es ‚eine bahnbrechende Arbeit die neues, interessantes und relevantes Material zur Integralen Theorie hinzufügt.‘

Martin lebt in Istanbul und Los Angeles und hält weltweit Vorträge und Workshops zum Thema integrale Beziehungen.

Wenn dir das Interview gefallen hat, informiere deine Freunde in den Sozialen Netzwerken.

10 Kommentare

  • Monika

    Ich bin spät dran, weil ich erst im Nachklang – während der Gartenarbeit – die Fragen und Überlegungen entwickelt habe, die aus den Ausführungen für mich entstehen: ich hörte etwas vom Schwinden der integralen „Bewegung“, weil Frauen auf integraler Stufe selten zur Fortpflanzung beitragen.
    – „Bewegung“ ist vielleicht ein Etikett, das nicht zu der Vorstellung passt, die ich selbst von der integralen Stufe habe.
    – Schwierig, ein dunkles Gedankengut kommt mir da in Erinnerung, aus einer Zeit wo Frauen Orden fürs Gebären reiner … bekamen – Kontext-Assoziationen, ungewollte, davon gehe ich aus.
    Lasse ich dies beiseite, bleibt eine These, zu der ich eine kontroverse These anbiete:
    Menschen werden – aus welcher biologisch-familiären Herkunft auch immer – mit integralem Potential geboren (der „Plan“ im Sinne von Piaget … – danke für den Beitrag, ich meine mich zu erinnern von Frau Stärk). Eine integral-fähige Gesellschaft sorgt dafür, dass dieses Potential erkannt wird und MentorInnen … es fördern. So wächst das evolutionäre Potential in der Gesellschaft, ganz unabhängig von der Kinderzahl einzelner Individuen.
    Wichtig ist mir, die Grundannahme hinter den Ausführungen aufzudecken, bevor Schlussfolgerungen als Fakt hingenommen werden.

  • Das war für mich ein sehr interessanter, lehrreicher und zukünftiger Beitrag. Ich freue mich, verstanden zu haben, was Martin U, unter einer integralen Beziehung versteht, anknüpfend an Ken Wilber. Super, ich konnte mein Verständnis für meine Beziehung erweitern und arbeite jetzt an der nachhaltigen Umsetzung! Danke Euch!

  • NaimaJessica Münzhardt

    Ganz , ganz herzlichen Dank für diesen Online Kongress und den vielen so wertvollen Anregungen. Ich fühle mich auf so vielen Ebenen genährt , inspiriert, verstanden , gehalten in der Tiefe so vieler Sätze und Aussagen. Gerade dieser Beitrag von Martin Ucik aber auch bei Rainer Langhans finden Anteile meiner Gedanken, Gefühle und Wahrnehmungen Gleichklang . Ich empfinde ihr Sein fast wie einen Anker genau jetzt in dieser speziellen Zeit. Die Art der Moderation lässt meines Erachtens Raum, dass das Gegenüber seine Essenz entspannt offen legen kann. Meine Wertschätzung an dieser Stelle und alles Gute

    • Ronald

      Danke für die Wertschätzung der Moderation 🙂

  • Phan

    Herr Ucik hat wahrscheinlich auch nicht von Täuschung, Vortäuschung…in der Politik oder von Sunzi Die Kunst des Krieges gehört!?
    Wieviel Schubladen hat Herr Ucik in der Denkweise?

  • Zweynert Martina Marie

    Vielen Dank!
    Beim nächsten Mann wird alles anders🙃🌞👍
    Martina Marie

  • elke maria

    Interessant,macht mich neugierig das Buch zu lesen. Sehr sympatisch der Herr Ucik.
    Danke für die guten Fragen und die tief erforschten weißen Antworten.

  • Julia

    Beziehung nicht nur als Heilung für die zwei Menschen, sondern durch Co-Creation etwas Neues schaffen. Spannend! Bin gespannt auf das Buch!! Danke für die Ausführungen! Könnten noch etwas gestraffter moderiert und geführt werden.

  • PIA

    Die ersten beiden Beiträge habe ich heute (Montag, 20.04.) nicht gehört.

    zum 3.Beitrag von Martin Ucik:
    Herzlichen Dank für diesen Beitrag, der die Beziehungen auf verschiedenen (integralen) Ebenen beleuchtet. In seinem Beitrag finde ich mich wieder.
    Ich (70), weiblich und seit 28 Jahren kinderlos geschieden und danach nie mehr in einer Beziehung …… und dennoch glücklich, vor allem auch mit ähnlich denkend / fühlenden Frauen. Noch bin ich offen für den ‚Richtigen‘ , suche ihn aber nicht! 😉
    Herzgruss!
    ‚Sex Bestimmung Liebe‘ – der Titel seines Buches würde ich, nach seinen Äusserungen, umbenennen : Gender – Bestimmung – Liebe.

  • Margit Dittmann

    ….das war leider nix.
    Zu viel Verlieren in theoretischen Beriffen… habe abgeschaltet.
    Schade, gerade von dem Thema hatte ich mir mehr versprochen.

    Ich kam gerade aus einer pflanzenschamanischen Meditation mit Adelheid Brunner, vom Alten Wissen.
    Das hat mir Klarheit gegeben , mich direkt gestärkt. Es ging um Taubnessel und Goldnessel.

    Alles Gute… Margit Dittmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sichere dir jetzt das Komplett­paket für nur 99,00 €

  • 33 Video-Interviews und Podiumsgespräche
  • dauerhaft Zugriff auf das gesamte Paket mit Download-Option
  • alle Interviews auch als Audios (mp3)
  • wertvolle, exklusive Bonus-Geschenke & Extras
  • 5 weitere Interviews
  • Ratenzahlung möglich