Gesellschaft und Spiritualität
Online-Symposium

Das Online-Symposium

The video is embedded by Vimeo. The data protection declarations of Vimeo apply.

Martin Kirchner

Pioneers of Change

Martin Kirchner

Martins Lebensthemen drehen sich um den Aufbau von „Gemeinschaften für den Wandel”. Martin entwickelte nach vielen Jahren Engagement im Global Ecovillage Network das Projekt Cohousing Pomali, wo er seit Ende 2013 mit seiner Frau und drei Kindern mit großer Freude auch lebt.

Davor war Martin lange Jahre auf der Suche nach seiner „Berufung“. Sein Entwicklungsweg vom Informatiker zum Social Entreneur bzw. auch die Umsetzung seiner Vision einer nachhaltigen Modellsiedlung waren durchaus schwierig.

2010 rief er den den „LERNgang Pioneers of Change“ ins Leben, eine engagierte Bewegung von „PionierInnen des Wandels“.

Wenn dir das Interview gefallen hat, informiere deine Freunde in den Sozialen Netzwerken.

16 Kommentare

  • Robert Kemper

    Hallo allerseits!
    Als deutsch-brasilianischer Nachkomme eines deutschen Auswanderers lebe ich seid 30 Jahren in der Nähe einer Kleinstadt im Nordosten Brasiliens. Seit dem Tod meines Vaters und mit der Investition seiner Rente versuche ich mich seit zehn Jahren der Schaffung der Traumstrukturen eines Ökodorf-Schulparks zu widmen. Der gleichzeitig als utopisches Ideal und praktische Erfahrung fungiert und vor allem alte Geistesgefängnisse in neue Formen vollständiger, natürlicher und harmonischer sozialer Freiheit erreichen möchte. Soziale Strukturen die auf der natürlichen Frequenz des Lebens und der Zeit der Natur beruhen. Als einsamer praktischer Schöpfer und privater Umweltaktivist an einem Ort, an dem die Umweltgesetzgebung angesichts der Finanzpolitik oft gelockert wird, muss ich diejenigen zutiefst danken, die einerseits bereit sind, solchen Träumen zu dienen und ihnen Vitalität zu verleihen, und denen, die etwas erkannt und gelernt haben Dies nützlich zu machen, um es anderen in Form von Hilfsmitteln zur Expansion und Stärkung zur Verfügung zu stellen. Symposien und digitale Plattformen wie diese sind unerlässlich, um sich kennenzulernen und zu verbessern, was wir persönlich und gemeinsam tun können, um die Welt zu schaffen, von der wir träumen. Herzlichen Glückwunsch an die gesamte Gesellschaft, die sich spirituell und im praktischen für eine bessere Welt einsetzt!

    Robert Kemper
    @ robertkemperkin246

  • Wolfgang

    Hallo Martin,
    dein Zugang zur Umwelt und Gesellschaft und viele deiner Aussagen decken sich mit vielen meiner eigenen Einstellungen. Interessanterweise bin ich auch ganz begeistert von dem Cohousing Pomali und möchte es mir auch schon gerne ansehen. Ich bin jetzt auch in meinem Leben angekommen, die Veränderung die ich mir wünsche zu leben. Würde gerne mit dir in Kontakt kommen.
    Auf dein Online Symposium bin ich durch das Interview mit Hans Kandler aufmerksam geworden. Hatte da aber nicht so viel Zeit und konnte es nur 2 Personen weiter empfehlen. Das Baumpflanzprojekt dazu finde ich super. Ich nutze auch Ecosia.

    Liebe Grüße
    Wolfgang

  • Hallo miteinander!
    Leider ist die Kommentarfunktion hier etwas mühsam, dass
    Herz

    • Hallo miteinander!
      Ich möchte mich herzlich bedanken für eure Rückmeldungen und unser „in Resonanz sein“.
      Eure Kommentare erfüllen mich mit Freude und geben mir Energie zum Weitermachen (denn es ist ja nicht immer einfach).
      Leider ist die Kommentarfunktion hier etwas mühsam, dass ich immer wieder meinen Namen und Mailadresse eingeben muss – insofern eine Antwort für alle…
      Herzlich
      Martin

      • Ronald

        Hallo Martin, ja das ist die Kommentarfunktion der Summit Suite. Ist die bei dir besser geregelt?

  • Phan

    Schön und gut „Lebe Dein Ändern“ aber warum das allgemeine spirituelle Wissenmer in Kurse für viel Geld anbieten?
    Das ist für mich nicht „Pioneers of Change“ sondern schlicht und einfach ein altes Geschäftsmodell! https://pioneersofchange.org/
    Wir leben ja seit Jahrtausend schon in ein Geld-Matrix.
    Richtiger wäre ein „Netzwerk für Pioneers of Change“ zu schaffen wo wirklich jeder Mensch Zugang haben kann um mit den Menschen weltweit sich zu verbinden und austauschen kann. Erst dann entsteht vielleicht etwas nachhaltiges und ist es vielleicht der Anfang für wirkliche Veränderung.
    Spirituell ist nicht nur über Spirituellität zu reden oder die spirituelle Begriffe zu nützen sondern danach zu leben und selbst die Veränderung sein die man sich wünscht für die (ideale) Welt.

    • Danke Phan für deine Rückmeldung.
      Es tut mir leid, dass du bei uns nur ein „altes Geschäftsmodell“ siehst.
      Vielleicht helfen folgende Infos:
      – wir sind ein gemeinnütziger Verein mit Angestellten, die finanziert werden müssen (bzw. die ihre Familien ernähren wollen)
      – wir haben trotz vielfacher Bemühungen keine große Finanzierung einer Stiftung oder des Staates gewinnen können (ok, 2010, 2011 und 2015 hatten wir das zum Teil geschafft dank einer Schweizer Stiftung)
      – wir arbeiten seit 2010 teilweise recht prekär, haben viel eigenes Geld investiert in unseren Verein um Durststrecken zu überstehen
      – wir beschäftigen uns mit Schenkökonomie und manche unserer Kurse laufen komplett auf Geschenkbasis
      Wenn du noch Anregungen hast, wie wir deiner Meinung nach mehr „die Veränderung sein könnten“ dann gib mir Bescheid.
      Herzlich, Martin

      • … nicht zu vergessen die völlig kostenlosen Pioneers of Change Regionalgruppen – also eben genau das Netzwerk zu Verbindung und Austausch, das sich Phan gewünscht hat.

        Phan, ich merke, dass ich deinen Beitrag sehr angriffig lese – worüber ich mich ärgere. Ich würde mir wünschen, dass du entweder genauer recherchierst oder mehr von dir schreibst als davon, was „richtig“ oder „falsch“ wäre.
        Gleichzeitig kann ich mir vorstellen, dass du frustriert bist, wenn du siehst, was die bisherige Geld-Wirtschaft mit unserer Welt macht. Und dass du vielleicht enttäuscht bist, wenn du von Martin und den Pioneers of Change hörst und auf der Homepage dann Kursgebühren findest. Ich vermute, da ist eine große Sehnsucht in dir nach einer Welt, in der wir alle in Freiheit von Herzen geben und nehmen können. Ist das so? Ich jedenfalls teile diese Sehnsucht. 🙂

        Liebe Grüße,
        Iris

  • Maya

    ein sehr interessantes Interview, da auch ich gerade mit einem gemeinschaftlichen Wohnen liebäugele. Besonders hat mir gefallen, daß die Gemeinschaft miteinander entspannt und in Freiheit lebt. So wünsche ich mir das auch. Vielen Dank für die hilfreichen Infos !

  • Lieber Martin,

    wie schön, dass du nach dem „Pioneers of Change Summit“ nun auch hier dabei bist! Ich finde das, was du tust und in die Welt bringst, einfach großartig- genauso empfinde ich es euch, Ronald, Saskia und den anderen im Team des Symposims gegenüber!!!

    Ruhe entsteht in diesen bewegten Zeiten – das Gefühl: „Yes, these are my people“.

  • Monika Höfer

    Ein ganz wunderbares Interview ist das. Vielen Dank Herr Kirchner für diese berauschende Zusammenfassung über die Welt, wie sie ist und was sie braucht.. Freude Herzensgüte Inspiration und den Kampfgeist zum lebendigen Ändern.
    Da will ich auch noch hin;)
    Herzliche Grüße
    Monika

  • Georg

    Danke für die inspirierenden Sichtweisen! Eines hängt bereits als Memo am Kühlschrank. 🙂

  • Maria

    Lieber Martin,
    ich interessiere mich schon seit meinen jungen Jahren für gemeinschaftliche Lebensformen und auch ein paar Mal fröhlich daran gescheitert. . . . 😉 Ich bin schwer beeidruckt und begeistert, wie Du erzählst. Du wirkst sehr authentisch und ich freue mich sehr, dass Du so aus Deinem Herzen sprichst und mit Sicherheit auch handelst. Schön. so einem strahlendem Menschen wie Du es bist, zu zu hören. Und all das , was Du sagst, wie Du und Ihr alle Themen des Lebens angeht und eben ganzheitlich zu sein scheint, macht mich neugierig und lässt mich glauben, dass Euch das Leben gelingt. Und es ist, so finde ich, eine super Sache nicht so bierernst zu sein, sondern mit Fröhlichkeit im Herzen zu leben und auch über sich selbst lachen zu können. Vielen Dank-
    Maria

  • Vielen herzlichen Dank. Mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen. Es ist aus meinem Herzen gesprochen. Und es tut soo gut.

  • Stephan

    Lieber Martin, ich kenne Dich als Interviewer von den Pioneers of Change Summits, als offenen, empathischen, feinfühligen und integral denkenden Menschen. Als Interviewter erlebe ich Dir hier in großer Klasse. So umfassend, klar, begreifbar, farbig bringst Du die Welten zusammen. Ich bin schwer beeindruckt. Ich wusste schon, dass eine Stärke ist, alle möglichen Weisheiten und Menschen zu zitieren. Und hier in diesem Interview verstehe ich, dass Du diese Weisheiten und Sätze intgriert hast, und in der Lage bist, auf Deine Weise als Beitrag wiederzugeben. Ich bin wirklich schwer positiv beeindruckt und verneige mein Haupt mit Respekt! Danke auch dafür, dass mir heute erst richtig klar geworden ist, wie stark der Satz „Lebe Dein Ändern“ ist.

    • Beate Brauch

      Da du dieses Interview so wunderbar auf den Punkt gebracht und auch Martin Kirchner so liebevoll beschrieben hast, wie ich ihn auch empfunden habe, möchte ich dir einfach zustimmen. Es war eine Freude, ihm zuzuhören und -sehen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sichere dir jetzt das Komplett­paket für nur 99,00 €

  • 33 Video-Interviews und Podiumsgespräche
  • dauerhaft Zugriff auf das gesamte Paket mit Download-Option
  • alle Interviews auch als Audios (mp3)
  • wertvolle, exklusive Bonus-Geschenke & Extras
  • 5 weitere Interviews
  • Ratenzahlung möglich