Es ist an der Zeit
Gesellschaft und Spiritualität
Online Symposium

Was hat Spiritualität mit Politik, Wirtschaft, Bildung und Umwelt zu tun?
Neue Lösungswege für die Probleme der Gesellschaft.

Melde dich zur kostenlosen Teilnahme an unserem Online-Symposium an!
Trage jetzt deinen Vornamen und deine beste Email-Adresse ein. Dann informieren wir dich rechtzeitig, wenn es losgeht, und du erhälst während des Symposiums die täglichen Infos und Zugangslinks zu den Interviews.

Deine Daten sind bei uns sicher! Wir geben Deine Daten NIE an Dritte weiter! Bei Anmeldung erhältst Du später auch Neuigkeiten über unsere Zeitschrift Tattva Viveka, natürlich jederzeit leicht kündbar! Probleme bei der Anmeldung? Kontaktiere uns unter support@gesellschaft-und-spiritualitaet.de.

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Was braucht ein Kind zum Glücklichsein?

Petra Kral-Leonhard

Physiotherapeutin mit eigener Therapie- und Heilpraxis. Seit 35 Jahren arbeitet sie mit Kindern und Jugendlichen. Zusatzqualifikationen Bobath und Castillo Morales. Mitwirkung in diversen Arbeitskreisen und zahlreiche Lehraufträge. Weiterbildungen in Systemischer Sexualtherapie, Studium der Sexualmedizin und -therapie.

Was braucht ein Kind zum Glücklichsein?

Thesen von Petra Kral-Leonhard:

Kinder kommen mit ihrem individuellen Potential und eigenen Entwicklungsplänen auf die Welt. Sie brauchen Räume, in denen genau das angesprochen wird. Kinder brauchen Aufgaben, durch die sie lernen und wachsen können. Sie sind in ihren Handlungen zielgerichtet, wertorientiert und plangeleitet.
Die Trance ermöglicht den Kindern und Jugendlichen einen tieferen Zugang zum Leben, dadurch wirkt sie heilend und entwicklungsfördernd.

Mehr zur Arbeit von Petra Kral-Leonhard:

Generell ist es ihr eine große Freude und ein tiefes Anliegen, in den Menschen ihre Natürlichkeit zu sehen, sie darin zu bekräftigen und Wege aufzuzeigen, wie sie diese auch leben können. Eine ihrer speziellen Begabungen ist es, den Zugang zu Kindern zu finden und sie genau dort anzusprechen und zu fördern, wo sie den nächsten Entwicklungsschritt machen können. Dazu benutzt sie das Spiel und das Gespräch, ihre Intuition und die Methode der Trance. Die rituellen Körperhaltungen von Felicitas Goodman ließ sie schon früh in ihren Beruf mit einfliessen und erforschte die Wirkung von Trance auf Kinder in therapeutischen Situationen. Die Fähigkeit von Kindern, leicht und selbstverständlich in andere Bewußtseinszustände zu kommen, erkannte sie bereits nach den ersten Versuchen. Diese tief heilsamen Erfahrungen sind mittlerweile eine wichtige Unterstützung ihrer fundierten und engagierten Tätigkeit als Physiotherapeutin.

Auf Nachfrage unterstützt sie Kindergärten und therapeutische Einrichtungen mit all ihrer Erfahrung und ihrem großen Wissen. In den Wäldern von Jettenbach bietet sie zusammen mit ihrem Mann auch spirituelle Naturerfahrungen für Kinder an. 8 Jahre lang war sie Leiterin für Übergangsrituale für junge Frauen in einem Jugendcamp. Für Erwachsene bietet sie Frauenkreise, thematische Wochenendseminare und Jahreskreisfeste mit den Trancehaltungen an.

 

Buchveröffentlichungen:

  • „Physiotherapie in der Frühförderung“ – gemeinsamer Artikel mit Friederike Pust, in: Frühförderung von Kindern mit Behinderung, Hrsg. Etta Wilken, Kohlhammer Verlag 1999
  • „Theorie und Praxis .Von flüchtigen Bekannten zu guten Freunden“ - gemeinsamer Artikel mit Friederike Pust, in: Vom Wert der Kooperation -Gedanken zu Bildung und Erziehung, Hrsg. Arbeitskreis Kooperative Pädagogik (AKoP) e.V., Verlag Peter Lang 2002
  • „Elternbegleitung mit Trancehaltungen in der Physiotherapie“, in: Ekstatische Trance - Rituelle Körperhaltungen – Das Praxisbuch, Hrsg. Nana Nauwald und Dr. Felicitas Goodman, atVerlag 2011

 

Vorteile im Kongresspaket:

Wenn du jetzt das Symposiumspaket kaufst, bekommst du einen exklusiven Bonus von Petra Kral-Leonhard:

25% Ermäßigung auf einen Termin für ein Kind in der Heilpraxis oder ein Trance-Seminar

Bestelle jetzt das Kongresspaket, erhalte damit lebenslangen Zugriff auf alle Videos, umfangreiches exklusives Bonus-Material und außerdem noch viel mehr tolle Vorteile von unseren Speaker*innen: Hier geht es zum Komplett-Paket! (klicken)

Vita

Petra Kral-Leonhard ist 1962 geboren und Mutter von einem Sohn und einer Tochter. Sie ist Physiotherapeutin und hat zusammen mit ihrem Mann Ulf Leonhard in Jettenbach/Pfalz eine Physiotherapie- und Heilpraxis. Seit 35 Jahren arbeitet sie mit Kindern und Jugendlichen und hat entsprechende Zusatzqualifikationen wie Bobath oder Castillo Morales erworben. Sie hat im Arbeitskreis „Kooperative Pädagogik“ mit Prof. Dr. Franz Schönberger mitgewirkt und hatte Lehraufträge in Köln und Hamburg. 1999 begann sie ihre Ausbildung bei Felicitas Goodman und Nana Nauwald und ist heute berechtigt, Menschen in „Rituellen Körperhaltungen und ekstatischer Trance nach Dr. Felicitas Goodman“® auszubilden. Zusätzlich dazu bildete sie sich weiter in Systemischer Sexualtherapie bei Prof. Dr. Ulrich Clement. Zur Zeit studiert sie Sexualmedizin und Sexualtherapie in Basel.

World Wide Web

Lass Dich auch von den anderen Experten inspirieren!

Anna MauersbergerChristoph HarrachDavid LiebnauDipl.-Psych. Henriette StärkDr. Christina KesslerDr. Dieter Duhm und Sabine LichtenfelsDr. Franz AltDr. Sarah MoritzDr. theol. Ina PraetoriusGogo EkhayaHans-Jürgen LenzKrishna ChandraLucas BuchholzMara SandrasekaramMartin KirchnerMartin UcikPaola Jimenez
Paramjyoti Carola StieberPetra Kral-LeonhardProf. Dr. Günter FaltinProf. Dr. Irmela NeuProf. Dr. Maik HosangRainer LanghansRaphael FellmerRoland PlocherRonald EngertSaskia BaumgartSilke WeißSusana GuimarãesSusanne BaumannSvenja ZutherToroa AperahamaVivian DittmarAnna Mauersberger

Melde dich jetzt an, um dabei zu sein

Deine Daten sind bei uns sicher! Wir geben Deine Daten NIE an Dritte weiter! Bei Anmeldung erhältst Du später auch Neuigkeiten über unsere Zeitschrift Tattva Viveka, natürlich jederzeit leicht kündbar! Probleme bei der Anmeldung? Kontaktiere uns unter support@gesellschaft-und-spiritualitaet.de.

Unsere Welt ruft nach tiefgreifender Veränderung.

WAS IST DEINE ROLLE, WAS IST DEIN BEITRAG IN DIESEN HERAUSFORDERNDEN ZEITEN?

Was brauchst du?

  • suchst du nach Sinn?
  • sorgst du dich um die Umwelt und Natur?
  • ist dir ein ganzheitliches und gesundes Leben wichtig?
  • sehnst du dich nach Frieden und Liebe in der Welt?

Wir glauben

  • die Verbindung von Gesellschaft und Spiritualität kann diese Probleme lösen
  • wir als Einzelne können nicht ohne die Gesellschaft glücklich werden
  • das materielle Leben wird erst durch die innere Dimension lebenswert
  • wir können diese Welt zu einem paradiesischen Ort machen

Macht mit, wenn

  • wenn du echte und nachhaltige Lösungen für die Gesellschaft suchst
  • Innen und Außen, Materie und Geist, Mann und Frau versöhnen möchtest
  • neue Menschen kennenlernen willst
  • deinen Weg des Herzens gehst

Aufruf an alle Veränderungswilligen:

Vieles ist im Umbruch, und wir stehen sowohl individuell als auch gesellschaftlich vor einer Vielzahl von Herausforderungen. Gleichzeitig gibt es immer mehr Pioniere, die sich ganzheitlichen Lösungsmöglichkeiten und alternativen Ansätzen widmen. Unser Symposium mit den ca. 30 ExpertInnen wird nicht nur die klassischen Bereiche der Gesellschaft wie Politik, Wirtschaft, Bildung und Umwelt, sondern auch die Spiritualität und ihre Integration in die Gesellschaft thematisieren. Wir sind davon überzeugt, dass der Mensch auch spirituelles Wissen vom Leben braucht, um die Ursachen der gesellschaftlichen und individuellen Probleme zu behandeln.
Ronald, Alice und Saskia vom Symposium laden Dich dazu ein, gemeinsam mit BestsellerautorInnen, UnternehmerInnen, WissenschaftlerInnen, Vor- und Querdenkenden und spirituellen LehrerInnen die Frage zu stellen, wie wir die Zukunft gestalten können.

Die Gesellschaft der Zukunft wird spirituell sein, oder sie wird nicht sein.

Statement der Veranstalter*innen Saskia Baumgart, Alice Deubzer und Ronald Engert

Menschen brauchen Menschen
Der ursprüngliche Grund für die Gesellschaft ist die Freundschaft. Das Ziel ist, dass wir uns verstehen und dass alle Menschen ein Herz und eine Seele sein mögen. Wir wachsen heute zu einer planetaren Gesellschaft zusammen. Wir lernen und erkennen zunehmend, dass wir ein Ganzes sind: die Menschheit. Wir Menschen sind soziale Wesen, wir können nicht alleine und isoliert leben. Menschen brauchen Menschen. Dies hat eine ganz eigene Schönheit, denn darin liegen auch die vielen Freuden des Menschen verborgen: die Liebe, die Verbundenheit, das Berührtwerden und das Fühlen.
Das Wichtigste für fast alle Menschen sind die Beziehungen, die Partnerin/der Partner, Familie und Freunde, das Viertel, die Stadt, das Land und das Volk, zu dem sie gehören. Dies sind legitime Bedürfnisse.

Melde dich jetzt an, um dabei zu sein

Deine Daten sind bei uns sicher! Wir geben Deine Daten NIE an Dritte weiter! Bei Anmeldung erhältst Du später auch Neuigkeiten über unsere Zeitschrift Tattva Viveka, natürlich jederzeit leicht kündbar! Probleme bei der Anmeldung? Kontaktiere uns unter support@gesellschaft-und-spiritualitaet.de.